Finanzplan
erstellen für
.

Einen Finanzplan erstellen lassen war noch nie so einfach.
Überzeuge dich jetzt von unserer Expertise in der Finanzplan Erstellung für Startups.

Finanzplan Basics

Wir zeigen dir die Notwendigkeit eines professionellen Finanzplans auf und vermitteln ein Grundwissen in der Finanzplanung.

Die richtigen Inhalte

Wir wissen welche Inhalte dein Finanzplan in welchem Umfang enthalten muss. Gemeinsam erarbeiten wir die Daten und visualisieren diese.

Weiterentwicklung

Wir aktualisieren & überarbeiten regelmäßig deinen Finanzplan und zeigen dir Tools zur finanziellen Steuerung deines Startups.

So einfach erstellst du deinen
überzeugenden Finanzplan

Erstberatung &
Austausch

Wen adressiert der Finanzplan?
Ist bereits eine Finanzplanung vorhanden?
Gibt es Besonderheiten?

Angebotserstellung & Ist-Analyse

Wir analysieren den finanziellen Status quo und erarbeiten gemeinsam die finanzielle Aussicht deines Startups.

Erfolgreiche Übergabe

Du erhältst den finalisierten Finanzplan von uns und bist nun bereit Investoren & Banken von deinem Startup zu überzeugen.

Jetzt 50% staatliche Förderung sichern

Deine Vorteile einer Finanzplan Erstellung

Transparente Kosten

Wir kennen das Budget eines Startups. Deshalb bieten wir nur Festpreise und liefern beste Qualität zu fairen Konditionen.

Professionell

Wir entwickeln für dein Startup einen überzeugenden Finanzplan damit du neue Investoren gewinnen kannst.

Schnell & verlässlich

Genau definierte Feedbackrunden und fixer Liefertermin: Wir lassen uns reibunglos in deinen Projektplan integrieren.

100% vertraulich

Geheimhaltung und Datenschutz hat bei uns höchste Priorität. Deshalb ist in jedem Auftrag eine Geheimhaltungserklärung Pflicht.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Ein Finanzplan ist eine Übersicht der zukünftig erwarteten Ein- und Auszahlungen über einen dreijährigen Zeitraum und das Herzstück eines jeden Businessplans. Er dient der Einschätzung der wirtschaftlichen Unternehmensentwicklung sowie des künftigen Kapitalbedarfs.Neben der Rentabilitätsvorschau gibt er Einsicht ob eine Gründungsidee umsetzbar und gewinnbringend ist. In Folgeperioden dient er als Richtwert für Controlling.

Er fügt sich zusammen aus mehreren Teilplanungen. Zu den aufeinander aufbauenden Plänen gehört der Umsatzplan, Kostenplan, Investitionsplan, die Rentabilitätsvorschau, der Kapitalbedarfs- und Finanzierungsplan sowie Liquiditätsplan. Bei einer integrierten Finanzplanung (z.B. in Excel) werden die Teilplanung miteinander verknüpft um die Zahlen besser nachzuvollziehen.

Der Finanzplan wird für die ersten drei bis fünf Jahre erstellt, wobei das erste Jahr auf Monatsebene dokumentiert wird (fixe Kosten, mögliche variable Kosten). Innerhalb dieser Zeitspanne werden Startschwierigkeiten überwunden und sollen danach für Kapitalgeber als rentabel gelten.

Finanzpläne werden von Existenzgründern erstellt, um mögliche Investoren von sich zu überzeugen, Kredite zu erhalten und um Fördermittel zu beantragen. Für etablierte Unternehmen wird er bei Unternehmensentwicklung verwendet.

Der Umfang und Aufbau des Finanzplans ist abhängig von Unternehmen, Vorhaben, Branche sowie Anforderungen durch mögliche Kreditgeber. 

Die Basis bildet die Umsatzplanung, gefolgt von den Umsatzabhängigen Kosten und oftmals den Betriebs- bzw. laufende Kosten inklusive Löhne und Marketingkosten. Eine einheitliche Reihenfolge ist bei den Gründungskosten, Investitionen, Liquidität und Kapitalbedarf, Finanzierungsplan und Rentabilitätsrechnung nicht gegeben. Gerne beraten wir Sie bei ihrem Vorhaben, um eine individuelle Lösung zu finden. 

Ein Finanzplan legt die nötigen Investitionen, den Kapitalbedarf und den erwarteten Verdienst aus der Gründung bzw. Entwicklung offen. Er entscheidet über die Einschätzung der Umsetzungsfähigkeitfähigkeit des Vorhabens. Für den weiteren Verlauf des Unternehmens dient der Plan als Sollwert im Controlling und als Grundlage für operative Entscheidungen.

Ein Finanzplan wird bei der Existenzgründung sowie Unternehmensentwicklung benötigt. Um Investoren, Kreditgeber und Herausgeber von Fördermitteln zu überzeugen, wird ein vertiefender Eindruck des Unternehmens beziehungsweise des Projektes verlangt.

Externe Adressaten des Finanzplans sind Investoren, Kreditgeber (z.B. Banken) und Einrichtungen, die Fördermittel für Unternehmen genehmigen. Interne Adressaten sind Gründer beziehungsweise das Gründerteam, Gesellschafter (die nicht im Unternehmen operativ tätig sind) und Kontrollorgane wie Aufsichts- oder Beiräte.

Kapitalgeber investieren in übersichtliche Risiken und erfolgversprechende Ideen. Um sie zu bewerten ist eine Übersicht des Vorhabens nötig, welche durch den Finanzplan umfangreich und verständlich vermittelt werden soll. Auf interner Ebene bietet es eine Übersicht der (künftigen) Verpflichtungen und unterstützt so die Planung der Zahlungsfähigkeit des Unternehmens.

Die Kosten variieren je nach Umfang und Unternehmen. Kontaktiere uns gerne für eine Kostenübersicht. 

Wir helfen dir gerne bei der Erstellung deines Finanzplans beziehungsweise beraten Dich bei der Erstellung. 

Die Dauer der Erstellung ist abhängig von den bereits vorhanden Informationen und Kenntnissen. Falls alle notwendigen Größen bereits vorhanden sind, ist der Finanzplan nur wenige Stunden entfernt. Wenn jedoch die Zahlen dagegen noch erhoben werden müssen, kann sich die Erstellung über einen längeren Zeitraum ziehen.

Ein Finanzplan wird von Existenzgründern sowie etablierte Unternehmen benötigt, um die künftige Finanzierung des Vorhabens durch Investoren, Kreditgeber und Herausgeber von Fördermittel sicherzustellen. Auch für die Unternehmen selbst als Überblick ist er relevant.

Für viele Investoren, Kreditgeber und Herausgeber von Fördermitteln ist er Voraussetzung für eine Bewerbung beziehungsweise führt die Abwesenheit eines Finanzplans zu einer Ablehnung, obwohl ein er gesetzlich nicht vorgeschrieben ist.

Jetzt den Finanzplan für
dein Startup bekommen